Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
NEWSLETTER DEZEMBER 2014

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Adventszeit – das sind oft hektische Tage. Termine und Deadlines drängen sich, Liegengebliebenes will noch schnell fertiggestellt werden. Aber es gibt auch Momente, an denen man zurückschauen kann auf das vergangene Jahr. Und Pläne schmiedet für das kommende.

Beides tun wir gerne. Für Geo-En war 2014 ein aufregendes und erfolgreiches Jahr. Unsere Anwenderforen und zahlreiche Messen haben uns die Möglichkeit geboten für interessante neue Kontakte. Unsere neue Anlage für die Firma Boltze in Braak hat ihre Testphase bestanden und ist – wie wir stolz sagen können  die größte Grundwasser-Geothermieanlage in Norddeutschland. Sie ist auch ein gutes Beispiel für unser Angebot, mit dem wir uns gezielt an den gewerblichen Bereich richten: von Strom- bis Kälteerzeugung, von Wärme-Rückgewinnung bis Gebäudesimulation. Das Interesse, das die Anlage bei Presse und Fachleuten hervorgerufen hat, zeigt, dass Geothermie nach wie vor ein wichtiges Thema ist. Und unser neues Produkt GeoPV hat die Marktreife erlangt und konnte erfolgreich in einem großen Wohngebäude in Strausberg umgesetzt werden.

All dies hat uns ermutigt, unseren Weg im kommenden Jahr weiter zu verfolgen. Wir freuen uns auf spannende und herausfordernde Projekte in 2015 und auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit mit Ihnen, unseren Geschäftspartnern. Ohne diese Zusammenarbeit wäre vieles von dem, was wir erreicht haben, nicht möglich gewesen.

Ich möchte mich deshalb herzlich bei Ihnen bedanken und wünsche Ihnen eine schöne Weihnachtszeit, eine erholsame Winterpause und viel Energie für das neue Jahr!





Dr. Nikolaus Meyer            
CEO Geo-En Energy Technologies

Geo-En TECHNOLOGIEN

DYNAMISCHE GEBÄUDESIMULATION

Wärme, Kälte, Tag oder Nacht  die Umweltbedingungen eines Objekts ändern sich ständig. Je nach Tageszeit wird es unterschiedlich genutzt, und der Logistikverkehr erzeugt zusätzliche Stoßlasten. Damit die Energieanlage optimal auf diese Veränderungen eingestellt ist, führt Geo-En zu Beginn eines Projektes eine dynamische Gebäudesimulation durch.

So können Heiz- und Kühllasten für jede Stunde des Tages präzise berechnet und die Anschaffungs- und Betriebskosten der Anlage minimiert werden. Mehr Informationen zur Gebäudesimulation finden Sie in unserem aktuellen Firmenportrait.

Zum Firmenportrait

 



Geo-En VERANSTALTUNGEN

EINLADUNG ZUM PLANER- UND ANWENDERFORUM IN BERLIN

Am 9.12. findet unter dem Titel "Heizen und Kühlen mit Erneuerbarer Energie: Systemlösungen für Gewerbe und Quartiere. Geothermie. Photovoltaik. Kraft-Wärme-Kopplung" von 9 – 13 Uhr das Geo-En Planer- und Anwenderforum in Berlin statt. Das Forum behandelt u. a. die Chancen, die in der Kombination von Geothermie mit anderen Erneuerbaren Energien liegen und legt einen Schwerpunkt auf Lösungen für den gewerblichen Bereich. Dr. Martin Sabel, stellvertretender Geschäftsführer des Bundesverbands Wärmepumpe (BWP) wird in einem Gastvortrag das Thema "Erdwärme in Deutschland – Chancen und Hindernisse" behandeln. Weitere Informationen und ein Anmeldeformular finden Sie unter  www.geo-en.de/forum.

Wir freuen uns auf Sie!

Zum Anmeldeformular








Geo-En UNTERWEGS

Geo-En AUF MESSEN

Auch 2015 haben Sie wieder die Gelegenheit, uns persönlich an unserem Messestand zu besuchen. Vom 19.-24. Januar sind wir auf der Bau 2015, der Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme. In Leipzig haben wir unseren Stand auf der EnerTec, die vom 27.-29. Januar stattfindet. Die ISH Frankfurt, die Weltleitmesse Erlebniswelt Bad, Gebäude-, Energie-, Klimatechnik, Erneuerbare Energien, die vom 10.-14.3.2015 in Frankfurt am Main stattfindet, ist unser letzter Messetermin im 1. Quartal. Halle und Standnummern geben wir Ihnen rechtzeitig bekannt.

Wir freuen uns sehr, Sie persönlich begrüßen zu können!

Zu den Messeterminen







Geo-En PRESSESCHAU

START FREI FÜR DIE GRÖSSTE GRUNDWASSER-GEOTHERMIEANLAGE NORDDEUTSCHLANDS

Am 5.11 fand bei der Firma Boltze in Braak die Einweihung ihrer neuen Geo-En Geothermieanlage statt. Rund 40 Gäste aus Wirtschaft und Politik diskutierten, ob die Geothermie die Energiewende im Wärmemarkt retten kann. Auch die Presse zeigte sich interessiert an der Anlage, die mit sieben Integralsonden und einer Wärmepumpenkaskade den 6000 Quadratmeter großen Verwaltungsneubau der Firma Boltze mit Wärme und Kälte versorgt.

Zur Presseschau





df´

AUS WIRTSCHAFT UND POLITIK

KfW-GEBÄUDESANIERUNGSPROGRAMM WIRD AUFGESTOCKT

Am 3.12. hat das Bundeskabinett mit dem ersten Fortschrittsbericht zur Energiewende, dem Nationalen Aktionsplan Energieeffizienz (NAPE) und dem Aktionsprogramm Klimaschutz 2020 weitreichende energiepolitische Beschlüsse gefasst. Ein Ergebnis: Das erfolgreiche CO2-Gebäudesanierungsprogramm der KfW wird um 200 Mio. Euro auf insgesamt 2 Mrd. Euro pro Jahr aufgestockt. Gleichzeitig soll mit der steuerlichen Förderung von energetischen Gebäudesanierungen zusätzliche Zielgruppen erschlossen werden. Vorgesehen ist hierfür ein Volumen von 1 Milliarde Euro pro Jahr bis 2019. 

 Zur Pressemitteilung des BMWi




AUDI UNGARN: ENERGIEEFFIZIENZ DURCH GEOTHERMISCHE WÄRMEVERSORGUNG

Die Bohrungen haben bereits begonnen: In unmittelbarer Nähe des Werks von Audi Hungaria, in Pér bei Győr, entsteht eine hochmoderne Geothermie Anlage zur Gewinnung von Wärmeenergie. Nach Inbetriebnahme in gut einem Jahr soll sie jährlich mindestens 82.000 Megawattstunden geothermischer Wärmeenergie an das Unternehmen liefern und etwa 60 Prozent des gesamten Wärmebedarfs decken.

Zur Audi-Pressemitteilung




GEOTHERMIEKONGRESS DGK VERZEICHNET DEUTLICHES BESUCHERPLUS

Mit einem deutlichen Besucherzuwachs ist der Geothermiekongress DGK 2014 in der Messe Essen zu Ende gegangen. Vom 11.-13. November stellten über 120 Fachleute ihre aktuellen Arbeiten vor. Über 600 Besucher aus allen renommierten Forschungseinrichtungen sowie zahlreichen Unternehmen bestätigen den Status des DGK als größte Geothermie-Wissensplattform Europas.

Zur Pressemitteilung des GtV








TERMINE



19.-24. Januar 2015 in München
BAU München
veranstaltet von Messe München International


26.-28. Januar 2015 in Stanford/Californien
Stanford Geothermal Workshop
veranstaltet von der Stanford University


27. Januar 2015 in Köln
Planer- und Anwenderforum Geothermie
veranstaltet von Geo-En Energy Technologies


27.-29. Januar 2015 in Leipzig
EnerTec
veranstaltet von der Leipziger Messe


17. Februar 2015 in Münster
Planer- und Anwenderforum Geothermie
veranstaltet von Geo-En Energy Technologies GmbH


5.-6. März 2015 in Offenburg
GeoTHERM
veranstaltet von Messe Offenburg-Ortenau GmbH






­ab­­c
Wenn Sie diese E-Mail (an: gottert@manfredgottert.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

Geo-En Energy Technologies GmbH
Tobias Viernickel
Hauptstraße 65
12159 Berlin
Deutschland

+49 30 859.946.946
nl@geo-en.de