Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
NEWSLETTER JULI 2015

Sehr geehrte Damen und Herren,

seit zwei Jahren führen wir Monat für Monat unser Planer- und Anwenderforum Geothermie durch. Und egal in welcher Stadt wir unsere Zelte aufschlagen oder ob wir im großen oder kleinen und feinen Kreis diskutieren: Wir sind jedes Mal beeindruckt von Ihrer Praxiserfahrung und von der Qualität der Diskussionen. Um unser Forum aktuell und interessant zu halten, haben wir in diesem Jahr durch Gastvorträge und Kooperationen frischen Wind auf das Podium gebracht. So hat uns Dr. Martin Sabel vom Bundesverband Wärmepumpe bereits mehrfach mit seiner Einschätzung zum Wärmemarkt in Deutschland unterstützt, und durch unsere Kooperation mit der Sächsischen Energieagentur konnten wir in Dresden ganz neue Teilnehmerkreise gewinnen.

Mit unserer Juli-Veranstaltung in Berlin gehen wir auch inhaltlich neue Wege und richten unser Augenmerk auf einen weiteren, sehr effizienten Wärmelieferanten: das BHKW. Oliver Andrees, Geschäftsführer der Aqua Energy Plus, wird uns über Technik und Rahmenbedingungen von BHKW informieren, die ein wichtiger Baustein unseres GeoHybrid-Systems sind. Warum BHKW und Geothermie so gut zusammen passen und wo diese Kombination bereits zeigt, was sie kann, wird Thema meines Beitrags sein. Nähere Informationen zur Veranstaltung finden Sie in diesem Newsletter.

Ich freue mich, Sie auf unserem nächsten Planer- und Anwenderforum begrüßen zu können und wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen!


Dr. Nikolaus Meyer
CEO Geo-En Energy Technologies


Geo-En PROJEKTE

Baustart für Geo-En Anlage mit Containerlösung
in Berlin-Zehlendorf

Los geht’s! In Berlin-Zehlendorf haben Geo-En Ingenieure und Heizungsbauer die Arbeit aufgenommen. Gebaut wird eine GeoHybrid-Anlage, die zukünftig ein ganzes Wohnquartier aus 22 Häusern mit 21.000 m2 Wohnfläche beheizen und kühlen wird. Die Anlage besteht aus 1,2 km Kaltnetz, 90 Erdwärmesonden, 8 Wärmepumpen und einem 140 kWel BHKW und erbringt 900 kW Heiz- und 420 kW Kühlleistung. Derzeit werden die Heizzentrale und die Übergabestationen montiert und die unterirdischen Energiecontainer – der Clou der Anlage –ausgestattet. Die Container-Lösung schont die Nutzflächen der Anrainer, so dass diese anderweitig genutzt werden können – ein nahezu unsichtbarer Beitrag zu Wärmewende. Die Stromversorgung der Wärmepumpen übernimmt ein BHKW, das zudem die umgebenden Häuser mit Wärme versorgt. Das Konzept ist auf maximale Energieeffizienz und minimale Wärmegestehungskosten optimiert. Durch die Vernetzung der Verbraucher ist die Anlagenkapazität geringer als bei einer dezentralen Lösung. Die Qualitätssicherung erfolgt durch ein professionelles Projektmanagement. Ein weiterer Pluspunkt des Projekts: Planung und Bau der Anlage stammen aus einer Hand, so dass das Energiekonzept optimal abgesichert ist.

Mehr zu GeoHybrid






Gebäudesimulation für Einkaufszentrum in Kiew

Eine Shopping-Mall mit drei Wohntürmen energieeffizient und klimafreundlich zu beheizen und zu kühlen – diesen Anspruch verfolgen unsere Kunden in Kiew bei ihrem Bau-Projekt. Geo-En unterstützt sie dabei, indem wir für den Neubau eine Gebäudesimulation durchführen, um die energetischen Lasten zu ermitteln und bauliche Varianten zu bewerten. Auf dieser Grundlage werden Energieeffizienzmaßnahmen entwickelt und der Energiebedarf des geplanten Gebäudes systematisch reduziert.
Wir freuen uns, mit diesem Beratungsprojekt erstmals für einen ukrainischen Kunden tätig sein zu können.




Geo-En VERANSTALTUNGEN

Einladung zum Planer- und Anwenderforum
am 14.7.2015 in Berlin

Gemeinsam mit Aqua Energy Plus, einem Vertriebs- und Dienstleistungspartner für effiziente Blockheizkraftwerke, veranstaltet Geo-En am 14.7.2015 ein Planer- und Anwenderforum in Berlin. Unter dem Titel „Heizen und Kühlen mit Geothermie und BHKW – Hybridanlagen für höchste Effizienz und Wirtschaftlichkeit“ widmen wir uns technischen und wirtschaftlichen Aspekten von Hybridanlagen und diskutieren Standards und Rahmenbedingungen. Das Forum findet von 9–12:30 Uhr in den Geschäftsräumen von Geo-En statt und richtet sich an Planer, Projektentwickler und Bauherrn.

Wir freuen uns auf Sie!

 

Programm und Anmeldung







Geo-En UNTERWEGS

Rückblick InterSolar und
Fachforum Erneuerbare Wärme

Vom 10. bis 12.6.2015 präsentierte sich Geo-En auf der Intersolar Europe in München, der weltweit führenden Fachmesse für die Solarwirtschaft und ihre Partner. An unserem neu gestalteten Messestand präsentierten wir Systeme zur geothermischen Speicherung von Solarenergie und Hybridanlagen für die Versorgung großer Gebäude mit Wärme, Kälte und Strom. Auch auf dem Fachforum Erneuerbare Wärme, das am 18.6.2015 in Erfurt stattfand, waren wir mit einem Stand vertreten. Das Fachforum hatte neben neuen politischen und regulatorischen Rahmenbedingungen auch Lösungsansätze für die erneuerbare Wärmeversorgung von Mehrfamilienhäusern und Quartieren zum Thema. Wir möchten uns für das Interesse, den interessanten Austausch und die vielfältigen Kontakte auf diesen Veranstaltungen bedanken.






AUS WIRTSCHAFT UND POLITIK

Silbernes DGNB-Gütesiegel für AIDA Bürokomplex

Unter anderem für seine Geothermieanlage wurde der neue Bürokomplex „AIDA Home“ der Kreuzfahrtreederei AIDA Cruises in Rostock durch die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen zertifiziert. Zum Heizen und Kühlen nutzt AIDA eine Kombination aus einer Geothermie-Anlage mit 38 Sonden à 100 Meter Tiefe, einer Kompressionskältemaschine und Fernwärme. Darüber hinaus verfügt der neue Bürokomplex über ein modernes Raumklimakonzept mit Hybridfassade, thermischer Bauteilaktivierung, Quelllüftung sowie Heiz- und Kühlsegel.  

Zur Pressemitteilung von AIDA Cruises







Wärmepumpen heizen jeden dritten Neubau

Der Anteil an Wärmepumpen in neugebauten Wohngebäuden blieb 2014 mit knapp 32 Prozent im Vergleich zum Vorjahr nahezu konstant. Dies ergab eine Erhebung des Statistischen Bundesamtes. Damit ist die Wärmepumpe nach wie vor das zweitbeliebteste Heizsystem in Wohngebäuden. Der Ländervergleich zeigt: Die meisten Neubauten mit Wärmepumpen wurden in Bayern, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen fertiggestellt. Umweltwärme aus Luft und Grundwasser holt gegenüber der Erdwärme deutlich auf.

Zur Nachricht des Bundesverbands Wärmepumpe




 

TERMINE

14. Juli 2015 in Berlin
Geo-En Planer- und Anwenderforum
veranstaltet von Geo-En Energy Technologies


29. Juli 2015 in Tokyo
Renewable Energy 2015
veranstaltet vom Japan Council for Renewable Energies


11. September 2015 in Bochum
11. NRW Geothermiekonferenz
veranstaltet vom Netzwerk Geothermie NRW,
dem International Geothermal Centre (GZB) und der Wirtschaftsförderung Bochum GmbH


7. Oktober 2015 in Hannover
8. Norddeutsche Geothermietagung
veranstaltet von Enerchange


26.-27. Oktober 2015 in München
Praxisforum Geothermie Bayern
veranstaltet von Enerchange


2.-4. November 2015 in Essen
Der Geothermiekongress 2015
veranstaltet vom Bundesverband Geothermie






­ab­­c
Wenn Sie diese E-Mail (an: gottert@manfredgottert.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

Geo-En Energy Technologies GmbH
Tobias Viernickel
Hauptstraße 65
12159 Berlin
Deutschland

+49 30 859.946.946
nl@geo-en.de