Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
NEWSLETTER OKTOBER 2016

Liebe Leserinnen und Leser,

seit 2007 plant, baut und betreibt Geo-En leistungsstarke Hybridanlagen und arbeitet an Innovationen zur Gewinnung von Erdwärme und -kälte. Jetzt haben wir unser Leistungsspektrum erweitert. Denn häufig bieten Geothermie-Systeme ungenutzte Potenziale. Diese wollen wir heben – mit technischer Expertise und mit von uns entwickelten Lösungen. Damit reichen unsere Angebote von der Planung und dem Bau komplexer Energieanlagen bis hin zu IT-Lösungen zur Steuerung und zum Monitoring. 

Unsere Betriebsführung analysiert regelmäßig Temperaturen, Drücke und andere Schlüsselparameter der Quellen, überwacht das Grundwasser und führt gegebenenfalls behördlich vorgeschriebene Messungen durch. So stellen wir sicher, dass die Geothermie stets maximal ausgeschöpft wird und ein nachhaltiger Betrieb sichergestellt ist.

Informieren Sie sich über unsere Leistungen und Produkte in unserer neuen Unternehmensbroschüre (pdf) oder besuchen Sie uns auf der GET Nord 2016 in Hamburg.

Wir freuen uns auf Sie!




Mit freundlichen Grüßen

Ihr

Dr. Nikolaus Meyer
CEO Geo-En Energy Technologies



Geo-En PROJEKTE

Lösungen zur Steuerung und zum Monitoring moderner Energieanlagen

Zur Steuerung und zum Monitoring Ihrer Energieanlage bieten wir Soft- und Hardwarelösungen, die sicherstellen, dass die Anlage stets im optimalen Bereich läuft. Wir überwachen den Betrieb der Anlage, berechnen und analysieren Effizienzkennzahlen und behalten dabei die Betriebskosten im Blick. Effizienzpotenziale decken wir auf und entwickeln Maßnahmen, um Steuerung und Anlagentechnik anzupassen oder weiter zu verbessern.

Unser SPS-basierte Hybridcontroller ist eine standardisierte Steuerung für multivalente Energiesysteme. Seine Stärken kann er vor allem bei großen thermischen Speichern und Geothermie-Anlagen ausspielen. Unsere Leitstand-Software führt dezentral verteilte Energieanlagen virtuell zusammen und verfolgt die Effizienzkennzahlen kontinuierlich. 

Unsere IT-Lösungen sind das Hirn unserer Energiesysteme. Wir bieten sie aber auch losgelöst von unseren Anlagen an. Je nach Wunsch und Bedarf unserer Kunden analysieren wir Anlagenperformance und Betrieb auch unterjährig und sorgen dafür, dass Sie die Energiekosten im Blick behalten und dass Verbesserungs- oder Instandhaltungsmaßnahmen in Angriff genommen werden, bevor unnötige Kosten entstanden sind.

Denn: Der Wärme- und Kältebedarf eines Gebäudes, Tarife und Zulagen und nicht zuletzt die Komfortansprüche der Nutzer können sich ändern.   Mit unseren Monitoring-Leistungen machen wir dies transparent und passen den Anlagenbetrieb so an, dass auch bei geänderten Anforderungen der optimale Betriebspunkt eingestellt wird.

Lassen Sie sich beraten.

Rufen Sie uns unter 030-859 946 946 an.







Geo-En TERMINE

Planer und Anwenderforum am 18.10.2016 von 10:00-13:00 Uhr in Hamburg

Heizen und Kühlen mit oberflächennaher Geothermie ist hocheffizient, wirtschaftlich und technisch ausgereift. Gerade bei großen Wohn- und Gewerbegebäuden hat sich diese Technologie bewährt und bietet eine unschlagbar günstige und klimafreundliche Alternative bei der Gebäudeklimatisierung. Innovative Geothermie- und Hybridanlagen erfüllen zudem die verschärften Anforderungen der EnEV 2016.

Das Anwenderforum zeigt, welche Möglichkeiten die Geothermie bei großen Gebäuden bietet und wie sich die Anlagen rechnen. Dr. Nikolaus Meyer informiert Sie zudem über die Chancen, die in der Kombination von Geothermie mit BHKW und anderen Energieerzeugern liegen, um die Kosten zu senken und den Komfort zu steigern.


Hier geht es zum Programm und zur Anmeldung




Geo-En auf der GET Nord 2016

Unser erweitertes Leistungsspektrum und unsere neuen Dienstleistungsprodukte stehen auch im Mittelpunkt unseres Messestandes auf der GET Nord 2016 – dem Branchentreff im Norden. Die Messe findet vom 17.-19. November 2016 in Hamburg statt. 

Besuchen Sie unseren Stand 540 in der Halle B6.

Mehr Infos unter www.get-nord.de




AUS WIRTSCHAFT UND POLITIK

Über 1.000 Fachleute für Nichtwohngebäude 

Laut Deutscher Energie-Agentur GmbH dena können Unternehmen und Kommunen nun einfach einen qualifizierten Experten für ihr Bauvorhaben finden. Über 1.000 Fachleute seien inzwischen in der Energieeffizienz-Expertenliste für Nichtwohngebäude eingetragen. Vor rund einem Jahr wurde die neue Kategorie „Energieeffizient Bauen und Sanieren – Nichtwohngebäude (KfW)“ eingeführt. Gelistet sind Architekten und Ingenieure mit nachgewiesenen Fachkenntnissen im Bereich des energiesparenden Bauens und Sanierens von Nichtwohngebäuden. Dazu gehören etwa Büro- und Fertigungsgebäude, Hotels, öffentliche Einrichtungen und Supermärkte.

Zur Expertenliste



Wärmemonitor Deutschland 2015: Heizenergiebedarf deutlich gesunken

Um rund 18 Prozent ist der Heizenergiebedarf von Mehrfamilienhäusern in Deutschland seit dem Jahr 2003 gesunken, meldet das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin). Grundlage sind Daten des, vom Energiedienstleister ista Deutschland GmbH berechneten, Wärmemonitors 2015 des DIW. Große Immobilienunternehmen seien gegenüber Kleinvermietern im Vorteil, so der DIW. „Die Wohnungswirtschaft nimmt bei der Umsetzung der Energiewende eine Vorreiterrolle ein. Ihre Sanierungserfahrung könnte auch privaten Kleinanbietern zugutekommen, die den Großteil der notwendigen Investitionen stemmen müssen“, sagt DIW-Ökonom Claus Michelsen.

Meldung des DIW



Spitzenverbände der Heizungsbranche fordern marktwirtschaftliche Strategie für den Wärmemarkt

Im Rahmen der 8. Deutschen Wärmekonferenz, die am 27. September 2016 in Berlin stattfand, haben sich die drei Spitzenverbände der Heizungsbranche, der Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie (BDH), der Deutsche Großhandelsverband Haustechnik (DG Haustechnik) sowie der Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) für eine marktwirtschaftliche Flankierung des Wärmemarktes und gegen eine zu starke Reglementierung durch die Politik ausgesprochen. Dazu veröffentlichten sie eine „Berliner Erklärung“

Hintergründe und weitere Informationen





 

TERMINE

 

Planer und Anwenderforum am 18.10.2016 von 10:00-13:00 Uhr in Hamburg

www.geo-en.de/de/forum2/



Vorschau: Nächste Planer und Anwenderforen von Geo-En

Hannover 22.11.2016

Bremen 13.12.2016

Infos und Anmeldung in Kürze unter www.geo-en.de



Aktionswoche „Berlin spart Energie“ 

7.-12. November 2016

www.berlin-spart-energie.de



GET Nord 

17.-19. November 2016

www.get-nord.de



Geothermiekongress 2016

29. November bis 1. Dezember 2016, Haus der Technik, Essen
www.geothermie.de/aktuelles/der-geothermiekongress-2016.html




Forum Wärmepumpe

10. und 11. November 2016 in Berlin

www.bwp-service.de/forum-waermepumpe/tagungsprogramm/




dena-Kongress

22. und 23. November 2016 in Berlin

www.dena-kongress.de/




­ab­­c
Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

Geo-En Energy Technologies GmbH
Dr. Nikolaus Meyer
Hauptstraße 65
12159 Berlin
Deutschland

+49 30 859.946.946
nl@geo-en.de