Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
NEWSLETTER DEZEMBER 2017

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

das Jahr 2017 war für die Geo-En ein überaus erfolgreiches Jahr. Bei großen Vorhaben, wie dem neuen Stadtquartier am Mercedes Platz oder dem neuen Wohnviertel Grüne Aue, haben wir wichtige Zwischenetappen erreicht.

Als Teil der GASAG Gruppe können wir unseren Kunden jetzt noch umfassendere Komplettpakete für nachhaltige und kostengünstige Energielösungen bieten.

Im November haben wir unseren neuen Unternehmenssitz in Berlin-Mitte bezogen und sind damit auch räumlich noch enger an die GASAG Solution Plus GmbH herangerückt.

Wir sind in 2017 weiter gewachsen. N
eue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, etwa im Einkauf und in der Planung, verstärken das Team. Herzlich willkommen!

Wir freuen uns auf die vielen Aufgaben im neuen Jahr!
Viele große Aufträge werden in die Umsetzung kommen.

Ich wünsche Ihnen ein friedvolles Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr!

Ihr


Geschäftsführer Tobias Viernickel
Geo-En Energy Technologie
s


 




Geo-En PROJEKTE

Mercedes Platz: Übergabestation geht ans Netz

Mitte Dezember war es soweit: Die erste Übergabestation für das Versorgungsnetz am Mercedes Platz 2 wurde in Betrieb genommen. 

Geo-En hat den Auftrag, für den Gewerbekomplex eine nachhaltige Wärmeversorgungsanlage sowie die Übergabestationen für den Gewerbekomplex zu realisieren. In der Endausbaustufe wird die Anlage eine Leistung von 1,3 Megawatt haben.

Rund um die Mercedes-Benz-Arena in Berlin-Friedrichshain entsteht zurzeit ein neues Stadtquartier mit Restaurants, Hotels und einer Veranstaltungshalle. Kernstücke des Energiekonzeptes der GASAG Solution Plus sind eine KWK-Anlage, Fernwärmeanschlüsse und eine Kompressionskälteanlage, die die neuen Gebäude mit einer Bruttogeschossfläche von 70.000 qm künftig mit Wärme, Strom und Kälte versorgen werden. 


Foto: mercedes_platz AEG
 
 

Nahwärmenetz für neues Wohnquartier

Die Energiezentrale und der erste Abschnitt des Nahwärmenetzes für das Berliner Wohnquartier „Grüne Aue Biesdorf“ sind im Dezember in Betrieb gegangenen. Die Fertigstellung des Projektes ist für Sommer 2018 geplant.

Geo-En realisiert ein nachhaltiges Energiekonzept zur Versorgung von 80 Reihen- und Doppelhäusern sowie 36 Eigentumswohnungen. Kern des Systems ist ein Nahwärmenetz. Es versorgt die Häuser über dezentrale Übergabestationen mit Wärme für Heizung und Trinkwarmwasser. Die Wärme stammt zum großen Teil aus Abwasser, die über einen Wärmetauscher nutzbar gemacht wird. Eine Wärmepumpe bringt sie auf das erforderliche Temperaturniveau. Den dafür nötigen Antriebsstrom erzeugt ein Blockheizkraftwerk vor Ort. Zusammen mit der Wärmepumpe deckt es außerdem die Grundlast der Wärmeversorgung im Quartier ab.

Foto: Christop Christoph Kohl Architekten Christoph Kohl Architekten_Kohl_Architekten
 

Geo-En KARRIERE

Geo-En verstärkt das Team

Geo-En sucht aktuell:

•    Anlagenmechaniker / Monteur - Heizungs- und Klimatechnik (w/m)

•    Vorarbeiter o. Meister für Anlagenmechanik SHK (w/m)

•   Projektingenieur (w/m) für Konzeptentwicklung Energiesysteme

Wir freuen uns auf Ihre vollständige Bewerbung an karriere@geo-en.de
Bei Rückfragen wenden Sie sich an Frau Grüner,
Telefon +49 30 859.946.946

Aktuelle Stellenangebote finden Sie unter www.geo-en.de/karriere


 

AUS POLITIK UND WIRTSCHAFT

Aktuelle Studie zu CO2-Bilanz geothermischer Wärmeerzeugung

In seiner aktuellen Studie „Emissionsbilanz erneuerbarer Energieträger“ hat das Umweltbundesamt die Werte zu den vermiedenen CO2-Emissionen durch Erdwärme nach oben korrigiert. Nach den neuen Berechnungen des Umweltbundesamts entlastet oberflächennahe Geothermie das Klima gegenüber einer fossilen Öl- oder Gas-Heizung um 108,55 Gramm CO2 pro Kilowattstunde. Das sind um 20 Prozent höhere CO2-Einsparungen, als frühere Berechnungen angegeben haben.

Meldung des Bundesverband Geothermie zu  Thema: www.geothermie.de/news-anzeigen/2017/11/10/umweltbundesamt-sieht-gestiegene-klimaschutzwirkung-bei-geothermischer-warmeerzeugung.html

Die vollständige Studie finden Sie unter: www.umweltbundesamt.de/publikationen/emissionsbilanz-erneuerbarer-energietraeger


 
 

Energieoptimierung in Berliner Stadtquartier

Der Berliner Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf hat mit der GASAG und GASAG Solution Plus einen Kooperationsvertrag geschlossen, um ein nachhaltiges Energiekonzept für das Berliner Quartier Mierendorff-Insel in Berlin zu entwickeln. Die auf zehn Jahre angelegte Kooperation soll als Leuchtturmprojekt für weitere Quartiere in Charlottenburg-Wilmersdorf dienen. Denn mit seinen rund 14.000 Einwohnerinnen und Einwohnern und der vielfältigen Mischung aus Gewerbe, Wohnen, öffentlichen Institutionen und Grünflächen eignet sich die Mierendorff-Insel besonders gut als Modellprojekt für die reale Umsetzung der Energiewende in Berliner Bestandsgebieten.

Originalmeldung: www.gasag.de/unternehmen/presse/presseinformationen/20171117-pm-mierendorfinsel-klimaneutral


Frank Mattat, Geschäftsführer GASAG Solution Plus

Oliver Schruoffeneger, Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Bauen und Umwelt

Matthias Trunk, Vorstandsmitglied der GASAG
 
 

 

TERMINE

30.01.2018
Deutsche Wärmekonferenz 2018, Berlin
www.bdh-koeln.de
 



28.02.2018
PraxisForum Erdwärme 2018, Offenburg
www.waermepumpe.de/verband/veranstaltungen/ 



01. - 02.03.2018
GeoTHERM - expo & congress, Offenburg
www.geotherm-offenburg.de 



06. - 09.03.2018
SHK Essen, Essen
www.shkessen.de


­ab­­c
Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

Geo-En Energy Technologies GmbH
Tobias Viernickel
Hauptstraße 65
12159 Berlin
Deutschland

+49 30 859.946.946
nl@geo-en.de